UPR Event

Von Sabine Fankhauser

Am Dienstag, 24. Oktober fand der Universal Periodic Review (UPR) Event, welchen ich gemeinsam mit der Amnesty International Hochschulgruppe Zürich organisierte, an der Universität Zürich statt. Wir freuten uns, dass 50 Studierende durch ihre Anwesenheit am Event zeigten, dass sie gerne mehr über den UPR erfahren möchten. Wir hatten das glück, zwei spannende Gäste dabei zu haben. Einerseits war dies Martina Schmidt von der Abteilung Menschliche Sicherheit des EDAs. Martina studierte an der Uni Basel Ethnologie und hat vor ihrer Tätigkeit beim EDA viel Erfahrungen in NGOs gesammelt. Alain Bovard ist Jurist bei Amnesty International und gemeinsam mit Martina für den UPR der Schweiz verantwortlich. Er verteilte den NGO-Bericht von Amnesty International zum UPR der Schweiz. Martina und Alain gaben uns eine Einführung zum UPR: Was ist der UPR? Wie wird dieser ausgeführt? Was machen NGOs im UPR Prozess? Wie sieht die Menschenrechtssituation der Schweiz aus?

Nach dem spannenden Input von ihrer Seite gab es Zeit für Fragen. Es entstand eine angeregte Diskussion, die dann auch noch während dem Apéro weitergeführt wurde.

Hier könnt ihr mehr zum UPR und zur Schweizer Situation erfahren.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

Up ↑

%d bloggers like this: